Vannes - Saint Malo - Omaha Beach - Etretat

Vannes

6. Juli 2013

Der Smaragd im Golf von Morbihan

Die bunten Fachwerkhäuser bilden die Kulisse von Vannes.

Campingplatz Conleau Vannes

N 47.63333

E -2.78000

Saint Malo

7. Juli 2013

Saint-Malo ist ein historisches Touristenzentrum und eine der meistbesuchten Städte Frankreichs. Umrahmt von hohen Festungsmauern, auf denen man die Stadt zu Fuss umrunden kann.

Omaha Beach

Vierville s.M. 7. - 10. Juli 2013

Landungszone Dog Green der amerikanischen Streitkräfte am D-Day 6. Juni 1944.  

Der Camping Omaha Beach ist super gelegen, auf den Felsen oberhalb des Strandes. Am Rande, ausserhalb der parzellierten Plätze kann man frei wählen und hinstellen wo es einem beliebt. Der Baquette-Dienst am Morgen wird vom Besitzer organisiert. Direkt am Camping führt eine Treppe hinunter zum Strand.

Gedenkstätten und Museum sind zu Fuss oder mit dem Velo von hier aus gut erreichbar. 

Camping Omaha Beach Vierville N 49.37415  E -0.90249 

Der amerikanische Friedhof

Der amerikanische Soldatenfriedhof von Colleville ist ein Ort, den man nie mehr vergessen wird. Hier ruhen 9387 Soldaten in Frieden. 9387 Grabsteine und 9387 makellos weiße Kreuze, auch David-Sterne. Eindrücklich, zu stehen inmitten der vielen weissen Kreuze, ein Friedlhof halt...

Doch bei näherem Hinschauen entdeckt man Einschriften, Namen, man realisiert die Tragweite der Gedanken. Hier ruhen nicht nur Soldaten, hier ruhen Schicksale, junge Familienväter mit Frauen und Kindern zuhause im fernen Amerika. Gestorben an einem kalten und nebligen Morgen in Europa ... für wen...?

Etretat und Treport

10. - 11. Juli 2013

Die Steilküste mit dem berühmten Elefanten-Felsen darf nicht fehlen. Das Wetter war wenig einladend an diesem Tag, so liessen wir den vorgesehenen Strandspaziergang sein.